Keiner kann alles! Jeder kann etwas! Zusammen können wir viel!
 

Liebe Eltern,

wir sind dabei für Sie ein Eltern-ABC zusammengestellt, in dem wir häufig gestellte Fragen und interessante Infos sammeln.

Diese ABC können Sie als erste Orientierungshilfe im Schulalltag nutzen.


A

Anmeldung
Schulanfänger werden nicht mehr direkt an der Schule angemeldet, sondern erhalten von der Stadt Hagen einen Anmeldebogen in den sie die Wunschschule eintragen.
Bei dem Wunsch eines Schulwechsels aufgrund eines Umzugs oder eines anderen Grunds, nehmen Sie bitte telefonisch oder per Email Kontakt mit uns auf. Wir informieren Sie gerne über Möglichkeiten.

Arbeitsgemeinschaften / AG´s
Arbeitsgemeinschaften (AG´s) können durch Lehrer/innen und/oder durch Eltern geleitet werden. In Zusammenarbeit mit dem OGS-Team bieten wir verschiedene Arbeitsgemeinschaften an, in die sich die Schüler und Schülerinnen der Klassen 2-4 anmelden können.

Arzttermine
Arzttermine sollten möglichst außerhalb der regulären Schulzeit stattfinden. Sollte dieses nicht möglich sein, bitten wir dies VORAB der Klassenleitung mitzuteilen.

Aufsicht
Die Schüler und Schülerinnen werden sowohl im Unterricht als auch vor Unterrichtsbeginn bzw. in den Pausen beaufsichtigt.
Eine Aufsichtspflicht besteht nicht, wenn sich ein Kind von der Klasse oder Gruppe entfern oder das Schulgelände unerlaubt verlässt.


B

Betreuung
Eine Betreuung ist bei uns im Rahmen der OGS-Betreuung von 11:30 – 16:00 Uhr möglich. Alle Fragen dazu beantwortet Lukas Penther, Leiter der Betreuung an der Funckeparkschule.
Kontaktdaten: Tel.: 02331/4731666 oder 0171/9981004

Beurlaubungen
Schüler und Schülerinnen können bei besonderen Anlässen bis zu zwei Tagen von der/dem Klassenlehrer*in beurlaubt werden. Bei längeren Zeiträumen (z.B. Kuraufenthalten) oder an Tagen unmittelbar vor oder nach den Ferien muss die Beurlaubung rechtzeitig schriftlich - unter Angabe von Gründen - bei der Schulleitung beantragt werden. Dabei werden günstigere Tarife von Urlaubsanbietern oder mögliche Verkehrsstaus nach dem geltenden Schulrecht nicht als besondere Gründe angesehen.

Bücherei
Im Verwaltungstrakt befindet sich unsere mehrsprachige Schülerbücherei.
Wir freuen uns auch immer über gut erhaltene Bücher für unsere Bücherei!


C

Computer
In allen Klassenräumen, sowie in unserem Computerraum, stehen den Schülern und Schülerinnen zahlreiche Computer zur Verfügung. Genutzt werden die Geräte, um an die Arbeit mit dem PC heranzuführen, durch gezielt eingesetzte Lernsoftware zu fördern und zu fordern, die Lesemotivation zu wecken sowie erste Erfahrungen mit dem Internet zu machen.


D

Dankbar
Wir sind für jegliche Hilfe und Mitarbeit sehr dankbar und freuen uns über eine aktive Elternschaft!

Downloads
Auf unserer Internetseite (www.grundschule-funckepark.de) finden Sie im Bereich ELTERN  Downloads mit hilfreichen Informationen.


E

Eingang
Wir bitten den Eingangsbereich zur Schule stets freihalten. Verabschieden Sie Ihr Kind am Schultor, spätestens am Haupteingang (Glastür) der Grundschule.
Die Eltern-Pkws dürfen das Schulgelände nicht befahren!

Elternabend
Elternabende finden in der Regel zweimal im Schuljahr statt, können bei Bedarf auch öfter einberufen werden.

Elternmitarbeit
Ohne Sie geht es nicht! Wir benötigen oftmals Eltern als freiwillige Helfer*innen, z.B. bei Wandertagen, Projektwochen, Bundesjugendspielen o.ä.
Über Ihre Unterstützung freuen wir uns sehr.

Eltern-Erreichbarkeit
Dringend: Es kann vorkommen, dass Ihrem Kind während des Unterrichts übel wird, es in der Pause stürzt oder sich anderweitig verletzt.
In diesem Falle müssen wir sichergehen können, dass wir Sie oder eine andere Betreuungsperson (Verwandte, Großeltern, etc.)  schnell und problemlos erreichen können.
Bitte hinterlegen Sie von daher AKTUELLE Notfalltelefonnummern bei uns.
Sollte sich Ihre Rufnummer einmal geändert haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Elternsprechzeiten
Um Sie über die Leistungsentwicklung Ihres Kindes zu informieren, finden in jedem Schuljahr zwei Elternsprechtage statt.
Zusätzlich können bei der Klassenleitung bei Bedarf Sprechstunden angefragt werden. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.

Emailadresse
Sie erreichen uns auch per Mail: kontakt@grundschule-funckepark.de

Entschuldigung
Wenn Ihr Kind krank ist und nicht zur Schule kommen kann, müssen Sie es entschuldigen. Bitte rufen Sie bereits am ersten Fehltag bis spätestens morgens um 7:45 Uhr in unserem Sekretariat an:




02331/87788

Unsere Schulsekretärin Frau Krawczyk wird die Krankmeldung entgegennehmen und weiterleiten. Sie können auch auf unseren Anrufbeantworter sprechen.
Die Meldung gleich am ersten Tag ist wichtig, damit mir wissen, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts geschehen ist.

Ab dem dritten Fehltag benötigen wir ein ärztliches Attest.


F

Ferienbetreuung
Ferienbetreuung wird über die Ev. Jugend Hagen organisiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das OGS-Team: 02331/4731666

Förderverein
Der Förderverein kann für die Schule finanzielle Förderung annehmen. Zusätzlich zu Spenden und Förderung unterstützen die Mitglieder die Schule mit ihrem Mitgliedsbeitrag (12€ pro Jahr). Dieses Geld wird genutzt, um Aktivitäten und Anschaffungen für die Schule zu unterstützen.

Frühstück
In der ersten großen Pause frühstücken wir gemeinsam in der Klasse. Ein gesundes Frühstück ist uns wichtig! Bitte geben Sie Ihrem Kind jeden Tag ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mit. Das kann ein belegtes Brot sowie Obst und/oder Gemüse sein. Achten Sie auch auf eine ausreichende Trinkmenge und geben Sie dafür möglichst ungesüßte Getränke (wie Wasser oder Tee) mit.

Fundsachen
Unsere Fundkiste befindet sich im unteren Flur. Wertsachen werden im Lehrerzimmer aufbewahrt. Regelmäßig wird die Fundkiste geleert und der nicht abgeholte Inhalt gespendet.


H

Hausmeister
Unser Hausmeister kümmert sich um alles, was mit Gebäudemanagement und Pflege der Außenanlagen zu tun hat.

Hausaufgaben
Hausaufgaben unterstützen das im Unterricht erlernte! Im Schuljahr 1 und 2 sollten die Schüler und Schülerinnen täglich nicht länger als 30 Minuten die Hausaufgaben bearbeiten. In den Schuljahrgängen 3 und 4 können die Hausaufgaben bis zu 45 Minuten dauern.

Hausschuhe
Im Schulgebäude tragen die Schüler und Schülerinnen Hausschuhe. Die Regale dafür stehen vor den Klassen.

Homepage
Auf unserer Schulhomepage finden Sie viele Informationen und Berichte sowie eine aktuelle Terminübersicht. Sie finden uns unter der Adresse: www.grundschule-Funckepark.de


I

Informationen
Wichtige Informationen erhalten Sie schriftlich per Elternbrief. Hierfür haben die Kinder eine Postmappe, in die Sie regelmäßig schauen und diese leeren sollten.
Auch auf unserer Homepage finden Sie wichtigen Hinweise und Elterninformationen.

Internet
Im Internet finden Sie uns unter der Adresse: www.grundschule-Funckepark.de
Auf unserer Schulhomepage finden Sie viele Informationen sowie eine aktuelle Terminübersicht.

K

Klassendienst
Alle Kinder müssen Klassendienste übernehmen, die durch einen wochenweise wechselnden Plan geregelt sind. Dies sind z.B. Tafeldienst, Blumendienst, Kehrdienst, Mülldienst.

Klassenlehrer / Klassenleitung
Klassenlehrer*innen / Klassenleitung sind die Hauptansprechpartner für Ihre Fragen. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten aufgelistet.
Nicht geeignet sind Gespräche vor der Schul- oder Klassentür, vor oder nach dem Unterricht.

Klassenpflegschaft
Jede Klasse wählt eine 2 Eltern als Vertreter für die Klassenpflegschaft. Engagierte und interessierte Eltern sind uns herzlichst willkommen.

Krankheit
Wenn Ihr Kind krank ist und nicht zur Schule kommen kann, müssen Sie es entschuldigen. Bitte rufen Sie bereits am ersten Fehltag bis spätestens morgens um 7:45 Uhr in unserem Sekretariat an:




02331/87788

Unsere Schulsekretärin Frau Krawczyk wird die Krankmeldung entgegennehmen und weiterleiten. Sie können auch auf unseren Anrufbeantworter sprechen.
Die Meldung gleich am ersten Tag ist wichtig, damit mir wissen, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts geschehen ist.

Ab dem dritten Fehltag benötigen wir ein ärztliches Attest.


L

Lernstandserhebung (VERA)
Alle Schüler*innen des Jahrgangs 3 nehmen an einer bundesweit durchgeführten standardisierten Lernstandserhebung in den Fächern Deutsch und Mathematik teil.


M

Mittagessen
Schüler und Schülerinnen, die in der OGS angemeldet sind, erhalten ein warmes Mittagessen.


N

Notfall
Dringend: Es kann vorkommen, dass Ihrem Kind während des Unterrichts übel wird, es in der Pause stürzt oder sich anderweitig verletzt.
In diesem Falle müssen wir sichergehen können, dass wir Sie oder eine andere Betreuungsperson (Verwandte, Großeltern, etc.)  schnell und problemlos erreichen können.
Bitte hinterlegen Sie von daher AKTUELLE Notfalltelefonnummern bei uns.
Sollte sich Ihre Rufnummer einmal geändert haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Noten
Noten bekommen die Schüler und Schülerinnen des Schuljahrgangs 1 und 2 noch nicht. Sie erhalten am Schuljahresende ein schriftliches Zeugnis.
Ab der 3. Klasse bekommen die Schüler und Schülerinnen Notenzeugnisse.


O

Ordnung
Ordnung muss sein. Beschriften Sie alle Schulmaterialien Ihres Kindes mit dem Namen!
Überprüfen Sie bitte in regelmäßigen Abständen den Tornister und das Etui Ihres Kindes, damit es sich durch Ordnung die Arbeit erleichtert und Chaos in der Schultasche gar nicht erst aufkommen kann!


P

Pause
Die erste Hofpause findet von 9.30 Uhr bis 9.45 für Jahrgang 2 und 3 Uhr statt. Jahrgang 1 und 4 geht von 9.45 Uhr bis 10.00 Uhr auf den Schulhof.
Zwei Lehrkräfte sorgen für die Pausenaufsicht.
Die Kinder sollten möglichst die Pausen an der frischen Luft verbringen.
Sollte es regnen bleiben die Kinder im Klassenraum. Während der Regenpause spielen die Kinder - unter Aufsicht einer Lehrkraft – im Klassenzimmer.
Unsere zweite Hofpause findet von 11.30 Uhr bis 11.50 Uhr statt.
Es ist nicht erlaubt, während der Pausen den Schulhof zu verlassen.

Postmappe
In der Postmappe liegen Mitteilungen der Lehrer und Lehrerinnen an die Eltern. Umgekehrt können auch Sie uns auf diesem Wege Nachrichten zukommen lassen.
Am besten täglich reinschauen!

Projekttage/ Projektwoche
Mehrmals im Laufe eines Schuljahres führen wir besondere Projekte durch.


R

Radfahrprüfung
Die Radfahrprüfung findet in der 4. Klasse statt. Auf einem Geschicklichkeitsparcours (auf dem Schulhof) und einer Tour durch den Stadtteil legen die Kinder ihre Radfahrprüfung ab.
Außerdem werden die Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüft.

Regeln und Rituale
Ohne Regeln geht es nicht, auch nicht an unserer Schule.
Das Zusammenleben und -arbeiten erfordert, dass sich JEDER an abgesprochene Regeln halten muss.
Regeln und Rituale erleichtern das gemeinsame Arbeiten und Spielen. Jede Klasse hat ihre Klassenregeln, die die Kinder gemeinsam erarbeiten. Auf diese Weise fühlen sie sich selbst verantwortlich.

Regenpause
In der Regenpause halten sich die Schüler im Klassenraum auf. Die jeweilige Lehrkraft führt Aufsicht. Spiele bzw. Leselektüre werden angeboten.


s

Schulbeginn / Einlass
Der Unterricht beginnt um 08.00 Uhr. Die Schule öffnet für den offenen Anfang um 07.45 Uhr.

Schulbücher
Schulbücher werden von der Schule angeschafft und ein Elternbeitrag eingesammelt.

Schulregeln
Wir ALLE an der Funckeparkschule:
• verhalten uns freundlich und rücksichtsvoll anderen gegenüber
• lösen Konflikte friedlich
• gehen wertschätzend miteinander und den Sachen um
• helfen uns gegenseitig
• halten uns an die Schul- und Klassenregeln
• benutzen kein Handy auf dem Schulgelände
• halten unsere Schule sauber

Schulsozialarbeit
Sie erreichen unserer Schulsozialarbeiterin Frau Tanja Winkhöfer in Raum 18 (2. Obergeschoss) oder telefonisch unter 0160/90608325.

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz wird jährlich gewählt. Sie besteht aus je sechs Vertreter*innen aus Elternschaft und Lehrerkollegium. Den Vorsitz hat die Schulleiterin. Auch hier können Sie Ihre Mitbestimmungsrechte wahrnehmen.

Schulobst
Montags bis donnerstags gibt es zur Frühstückspause für jedes Kind täglich wechselndes Obst und Gemüse. Dieses wird frisch angeliefert und von Eltern vor der Frühstückspause gewaschen und mundgerecht geschnitten.
Frau Winkhöfer, unsere Schulsozialarbeiterin, koordiniert den Helferplan. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer! Neue Helferinnen und Helfer sind immer willkommen!

Schulwechsel
Sollten Sie einen Schulwechsel aufgrund eines Umzugs oder eines anderen Grunds wünschen, nehmen Sie bitte telefonisch oder per Email Kontakt mit uns auf.
Wir informieren Sie gerne über Möglichkeiten.

Schulweg
Ihr Kind sollte nur mit dem PKW in die Schule gebracht werden, wenn es sich nicht vermeiden lässt! Es ist viel gesünder und auch für das Lernen besser, wenn Ihr Kind zu Fuß geht.
Und es trägt zur Selbstständigkeit Ihres Kindes bei!
Achten Sie auf helle Kleidung und Reflektoren. Diese sorgen dafür, dass Ihr Kind gut gesehen wird.
Besprechen Sie mit Ihrem Kind auch, wie es sich verhalten soll, wenn es auf dem Schulweg von Fremden angesprochen wird.

Schwimmunterricht
In der 3. Klasse wird Schwimmunterricht erteilt.
Grundsätzlich gilt, dass beim Sport und Schwimmen keinerlei Schmuck (Ketten, Ohrringe, etc.). getragen werden dürfen und lange Haare müssen mit einem Haargummi zusammengebunden werden.

Sekretariat
Unser Sekretariat ist jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 7:30 – 13:30 Uhr besetzt. Unsere Schulsekretärin, Frau Ulla Krawczyk, hilft Ihnen bei allen organisatorischen (und allen anderen möglichen) Fragen weiter. Sie erreichen sie telefonisch unter: 02331/87788

Sportunterricht
Grundsätzlich gilt, dass beim Sport und Schwimmen keinerlei Schmuck (Ketten, Ohrringe, etc.). getragen werden dürfen und lange Haare müssen mit einem Haargummi zusammengebunden werden.
Die Sporthalle darf nur mit abriebfesten, sauberen Sportschuhen betreten werden.

Stundenplan
Zum Anfang jedes Schulhalbjahres erhält jede Klasse einen Stundenplan. Dieser gilt für das jeweilige Halbjahr. In Ausnahmefällen (langfristige Erkrankungen von Lehrkräften, personelle Veränderungen) kann es zu Stundenplanänderungen kommen.


T

Toiletten
Bitte besprechen Sie mit Ihr Kind, dass die Schultoiletten so hinterlassen werden sollten, wie man sie gerne vorfinden möchte! Also sauber!

U

Übergänge
Übergänge von Kindergarten zur Grundschule sowie später zur weiterführenden Schule werden von uns pädagogisch begleitet. Wir arbeiten daher mit den örtlichen Kindergärten sowie mit den weiterführenden Schulen eng zusammen.
Zum Thema „Schulwechsel nach der 4. Klasse“ finden im letzten Grundschuljahr mehrere Beratungstermine statt:

  • Info-Abend mit allgemeinen Informationen zum Schulwechsel für alle Eltern
  • Info-Abende und Tage der offenen Tür aller weiterführenden Schulen, die Sie nach Ihren eigenen Wünschen individuell wahrnehmen können
  • Individuelle Beratung durch die/den Klassenlehrer*in


Unfallversicherung
Ihr Kind ist auf dem Schulweg und auf dem Schulgelände über die Unfallkasse des Landes NRW versichert. Ebenso auf allen Schulveranstaltungen (Wandertage, Unterrichtsgänge, Klassenfahrten, etc.).

Umzug
Sollten sich umziehen und Ihre Adresse und/oder Telefonnummer ändern sich, teilen Sie dies bitte sofort im Sekretariat mit.
Auch der/die Klassenlehrer*in Ihres Kindes muss umgehend informiert werden.

Unterrichtszeiten
Der Unterricht beginnt für alle Kinder um 8.00 Uhr.

Uhrzeit

Unterrichtsstunde

08:00 Uhr - 08:45 Uhr

1. Unterrichtsstunde

08:45 Uhr - 09:30 Uhr

2. Unterrichtsstunde

09:30 Uhr - 09:45 Uhr

Hofpause

09:45 Uhr - 10:00 Uhr

Frühstückspause

10:00 Uhr - 10:45 Uhr

3. Unterrichtsstunde

10:45 Uhr - 11:30 Uhr

4. Unterrichtsstunde

11:30 Uhr - 11:50 Uhr

Hofpause

11:50 Uhr - 12:35 Uhr

5. Unterrichtsstunde

12:35 Uhr - 13:20 Uhr

6. Unterrichtsstunde



Im Anschluss an den Unterricht finden Arbeitsgemeinschaften, Förderunterricht oder Hausaufgabenhilfsangebote statt. 


W

Wandertage
Jede Klasse führt im Laufe eines Schuljahres Wandertage bzw. Unterrichtsgänge durch. Die Organisation liegt bei der Klassenlehrkraft.
Eltern sind als Begleitpersonen herzlich willkommen.

Wochenpläne
In allen Klassen arbeiten wir mit „Wochenplänen“. Die Arbeit mit dem Wochenplan ist eine Art der Unterrichtsorganisation. Die Schüler erhalten zu Beginn der Woche einen schriftlichen Plan, der Aufgaben verschiedenen Typs aus verschiedenen Inhaltsbereichen enthält.
Ziel ist es die Selbstständigkeit und das individuelle Lernen der Kinder zu fördern.


Z

Zeugnisse
Noten bekommen die Schüler und Schülerinnen des Schuljahrgangs 1 und 2 noch nicht. Jahrgang 1 und 2 erhalten zum Schuljahresende ein Zeugnis.
Ab der 3. Klasse bekommen die Schüler und Schülerinnen Notenzeugnisse. Die Klassen 3 und 4 erhalten zum Schulhalbjahr und zum Schuljahresende ein Zeugnis mit Noten.

Zusammenarbeit
Alle Lehrkräfte sind an einer guten Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern interessiert. Wir wünschen uns im Interesse Ihres Kindes eine vertrauensvolle Zusammenarbeit